Vier gewinnt – Februar 2016

Willkommen zur monatlich erscheinenden Kolumne auf blattgrün. Ab heute verrate ich dir jeden Monat meine neu ins Herz geschlossenen, sowie alt bewährten Lieblinge. Lass dich zu einem grünen Lebensstil inspirieren und hole dir die Power, die du für (d)ein nachhaltiges Leben brauchst. Heute im Angebot: Zuckersüßer Genuss, Rohmilchqualität in Oldschool-Verpackung und dein neuer bester Freund: Das Keimglas.

Dattelsüße von Rapunzel

august4_3
Ja, richtig gehört: Dattelzucker! Normaler Haushaltszucker ist nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Punkt. Er liebäugelt mit Karies, überfordert unsere armen Bauchspeicheldrüsen, fördert Kinderarbeit auf Zuckerrohr-Plantagen und ist maßgeblichen an den gängigsten Wohlstandskrankheiten beteiligt. So bitter kann süß sein! Xylit dagegen ist klasse, weil es den Zahnschmelz nicht angreift. Leider verursacht Birkenzucker in größeren Mengen aber Blähungen und Durchfall. Getrocknete Datteln sind ebenso super, für mich aber sehr schwer in normale Rezepte zu packen. Die perfekte Lösung? 100% getrocknete, vermahlene Datteln. Dattelzucker hat die Konsistenz von normalem Haushaltszucker und kann diesen daher ohne Weiteres vollständig in Back- und Kochrezepten ersetzen. Er ist nicht ganz so süß (was ich aber auch so will), fair gehandelt und stammt aus biologischer Landwirtschaft. Einziges Manko: Er löst sich nicht in Flüssigkeit, passt dafür aber wunderbar in selbstgemachte Energiebällchen oder Müsliriegel!

Sprossenglas aus Denn’s Bioladen

august4_1

Zu einer gesunden Ernährung können selbstgezogene Sprossen einen wundervollen Beitrag leisten! Der Nährstoffgehalt ist bei gerade gekeimten Sprossen um ein Vielfaches höher als in ausgewachsenem Gemüse. Mineralstoffe, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe machen aus Alfalfa, Buchweizen, Kammut, Quinoa oder Kresse gesundheitsfördernde Superfoods. Das Keimen von Samen, Nüssen, Getreide und Hülsenfrüchten macht mit diesem Sprossenglas samt Abtropfgitter aus meinem Lieblings-Bioladen in Linz gleich noch viel mehr Spaß und erleichtert zudem das Keimen. Für fleißige Arbeitsbienen ohne Home-Office und Gesundheitsfanatiker, die ihre Sprossenzucht gerne mal vergessen, eignen sich Sprossengläser besonders gut, da sie die regelmässige Wasser- und Luftversorgung der Sprossen sicherstellen, ohne dass die Keimlinge anfangen zu schimmeln. Man muss sich also um fast nichts kümmern. Juhu! Einen eigenen Artikel zum Sprossen-Ziehen gibt’s demnächst im Blog.

Rohschokolade von Lovechock

august4_4

Welcome to healthy heaven! Vorsicht, der folgende Absatz kann Spuren von Glücksgefühlen enthalten!
Ein Leben ohne Schokolade ist möglich, aber ein Leben ohne die rohe gesunde Schokolade von Lovechock sinnlos! Vor den leckeren Sorten wie Pecan/Maca oder Goji/Orange hat es mich immer zu weißer Supermarkt-Schokolade hingezogen. Diese Zeiten sind nun glücklicherweise vorbei. Die Bio-Zartbitter Schokolade mit getrocknetem Kokosblütensirup, Lucuma, Meersalz und kaltgemahlenen Kakaobohnen wird nicht nur deinen Gaumen, sondern auch deine Seele streicheln. Das handgemachte, vegane und gluten-soja-milchfreie Soulfood ist außerdem verpackt in Nachhaltigkeit. (Lovechock ist nämlich einer der ersten Schokoladenriegel-Hersteller mit einer kompostierbaren Verpackungsfolie, die man auch in den hauseigenen Kompost werfen kann.) All das hat mit über 3,00 Euro für 40g natürlich seinen Preis, ist aber sowieso für langsames Genießen gemacht. 

Rohmilchbutter von kasKistl

Mein grünes Herzchen macht Freudensprünge, wenn es im normalen Supermarkt um die Ecke auch mal richtig nachhaltig produzierte Nahrungsmittel findet, die man eigentlich nur im Bioladen vermuten würde. Dazu gehört auf alle Fälle die Rohmilchbutter von kasKistl! Die ist nämlich nicht nur regional und bio, sondern auch in richtiges Oldschool-Butterpapier eingepackt. Kein Schnickschnack, kein Plastikbecher, aber ganz viel Minimalismus und Liebe! Gefunden habe ich sie übrigens bei Eurospar. 

Was war dein persönliches Highlight im Februar? Welche Erfahrungen hast du mit meinen Lieblingen aus diesem Monat? Lass es mich wissen! Kommentiere diesen Artikel oder teile ihn in den großen Weiten des Webs und ernte gutes Karma.


Alle gemachten Aussagen entsprechen ausschließlich meiner eigenen Meinung. Gesponserte Produkte oder Dienstleistungen sind als solche gekennzeichnet. 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Vera
    7. Februar 2016 at 9:09

    Diese Art von Kolumne ist echt sehr informativ und inspirierend! Eine tolle Idee. Ich werde auf jeden Fall mal nach dem Dattelzucker Ausschau halten!

  • Leave a Reply