Veganes Bärlauchpesto

Bärlauchpesto | Blattgrün

Ach Bärlauch, du wundervolles Wildgemüse, das Frühlingsspaziergänge durch den Wald so viel besser macht! Wie schön, dass man ihn kostenfrei pflücken und zu leckerem Bärlauchpesto verarbeiten kann. 

Da ich vor kurzem unterwegs sehr leckere Erdäpfelgnocchi mit Bärlauchpesto gegessen habe, musste gleich ein selbstgemachtes Pesto auf den Tisch! Es gibt viele fleissige Sammler und daher auch viele verschiedene Arten Bärlauch zu konservieren.

Ich bevorzuge jedoch die Würzpaste bzw. das Pesto, da es mit wenig Mühe und geringem Zeitaufwand sofort in den Kühlschrank kann und man es gleich jederzeit zum Naschen, als Brotaufstrich oder für Nudelgerichte bereit hat.

Hin und wieder ertappe ich mich auch einfach dabei, dass ich nur dran schnüffle, denn als Stadtbewohner hat man den Wald nicht immer gleich zur Stelle. 

Gesundheitliche Wirkung von Bärlauch

kann den Darm unterstützen, da er antibiotisch und keimhemmend wirken kann, zerstört dabei aber nicht die nützlichen Darmbakterien
kann hohen Blutdruck und gleichzeitig niedrigen Blutdruck aus dem Keller holen
hat eine anregende Wirkung auf den Verdauungstrakt und kann sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall helfen
kann vor Verklumpung der roten Blutkörperchen schützen und das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Co. senken

Für das Rezept verwende ich Olivenöl, man kann aber natürlich auch gut und gerne andere Öle nach Belieben verwenden. Wichtig ist dabei, dass es ungesättigte Fette sind, ob einfach- (Olivenöl) oder mehrfach gesättigt (Samenöle) spielt keine so große Rolle. Noch wichtiger ist jedoch die Qualität: Umso schlechter das Produkt, desto eher wird das Pesto „ranzig“.

Rezept Bärlauchpesto

Die folgende vegane Variante ist superlecker. Das Bärlauchpesto hält sich im Kühlschrank mehrere Tage bis Wochen, wobei man immer darauf achten sollte, dass eine Ölschicht das Pesto im Glas bedeckt. Damit keine Keime Platz finden, erhitze ich die befüllbaren Gläser vorher im kochenden Wasser und lasse sie im Backofen bei 100 Grad trocknen.

Bärlauchpesto | Blattgrün

Bärlauchpesto

Das Pesto hält sich im Kühlschrank mehrere Tage bis Wochen, wobei man immer darauf achten sollte, dass eine Ölschicht das Pesto im Glas bedeckt. 
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Kleinigkeit
Portionen 1 Glas

Equipment

  • Pfanne
  • Mixer

Zutaten
  

  • 200 g Bärlauch
  • 200 ml Olivenöl
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Sonnenblumenkerne leicht anrösten.
  • Öl, Salz und Kerne in den Mixer geben und immer wieder ein klein bisschen Bärlauch beimengen. Bärlauch immer nur stoßartig pürieren. Gibt man gleich zu Anfang zuviel in den Mixer, kann sich der Bärlauch nicht gut genug mit dem Öl vermischen, dann muss man ihn länger mixen und das Pesto wird bitter.

Notizen

Wer es gerne scharf mag, kann auch ein wenig frischen Ingwer hinzugeben. Fixe Mengenangaben möchte ich bei scharfen Sachen nicht gerne geben, aber für NormalverbraucherInnen würde ich auf ein halbes, daumengroßes Stück tippen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Recipe Rating