Blogbeiträge/ Gesunde Ernährung/ Lifestyle/ Nachhaltigkeit

Abwehrkräfte stärken mit saisonalen Lebensmitteln

Abwehrkräfte stärken im Winter | Blattgrün

Diese ganzen Weihnachtsfeiern, Punschgelage und Racletteschlemmereien lassen unser Immunsystem im Winter nicht gerade aufblühen. Dazu kommt meist noch die Dauerbeheizung in Wohnräumen, die unseren Atemwegen den Rest geben. Taschentuchberge türmen sich im Büro, Begrüßungsküsschen werden ausgetauscht, Hände werden geschüttelt. Die Erkältung ist somit eigentlich schon vorprogrammiert. Aber nicht gleich verzweifeln: Auch im Winter kann man dem Immunsystem mit ganz viel saisonalem Obst und Gemüse ein wenig unter die Arme greifen und der Erkältung ausweichen! Die besten Immunbooster für eure Abwehrkräfte findet ihr hier.

1. Ingwer

Die scharfe Knolle wärmt nicht nur von innen, sondern schützt auch vor Erkältungskrankheiten. Da Ingwer die Durchblutung anregt, haben Bakterien und Viren keine Chance sich in unseren Schleimhäuten festzusetzen. Außerdem ist er durch seine ätherischen Öle antibakteriell und entzündungshemmend. Nach dem fettigen Essen auf der Weihnachtsfeier, bei kalten Füßen und anfänglichem Hüsteln eignet sich beispielsweise ein Ingwertee zwischendurch als perfekter Immunbooster! Mehr zu wärmenden Gewürzen findet ihr hier.

2. Kohl

Ein Hoch auf die sekundären Pflanzenstoffe! Kohlsprossen, Grünkohl, Blumenkohl und Co. versorgen den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen, die das Immunsystem stärken. Fast alle Kohlsorten sind reich an Vitamin C sowie E und außerdem voller Eisen und Ballaststoffe. Ballaststoffe helfen der Verdauung auf die Sprünge und eine gesunder Darm ist sowieso das A&O um Erkältungen vorzubeugen! Wie wäre es mit einem Grünkohl-Smoothie oder einer leckeren Blumenkohlsuppe?

3. Knoblauch

Knoblauch hat keimtötende und antibiotische Eigenschaften, senkt den Blutdruck, stimuliert das Immunsystem, fördert eine gesunde Darmflora und mildert die negativen Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum. Wer nicht um seine sozialen Kontakte fürchtet, kann zur Vorbeugung täglich eine Knoblauchzehe mit ein wenig Olivenöl zu sich nehmen. Für alle anderen gilt: Knoblauch passt perfekt in allerlei Suppen, Soßen, Salate und in viele andere Gerichte.

4. Zwiebel

Wenn wir schon beim Mundgeruch sind: Zwiebel wirken im Körper entzündungshemmend und geben vielen Speisen reichlich Geschmack. Vitamin C, Kalium und Flavonoide helfen bei anfänglichen Erkältungserscheinungen und unterstützen das Immunsystem bei der Bekämpfung unerwünschter Eindringlinge. In der kalten Jahreszeit sollten Suppen und Eintöpfe mit viel Zwiebel ganz oben auf der Kochliste stehen!

5. Pilze

Pilze wachsen in Österreich ganzjährig. In der Natur nehmen sie Schadstoffe des Bodens auf und machen diese unschädlich. Auch im menschlichen Körper behalten sie diese Eigenschaft bei und helfen dem Körper somit bei der Ausscheidung von Erregern und bei der Entgiftung. Ein Pilzrisotto kann ja so gesund sein!

6. Äpfel

An apple a day keeps the doctor away! Mehr als 30 Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe finden sich in einem kleinen Apfel mit Schale. Aufgrund seines hohen Vitamin C-Gehalts freut sich das Immunsystem auch hier über Unterstützung. Äpfel eignen sich perfekt für Smoothies, (Apfelschalen-)Tee und als Dessert mit Nüssen, Honig und Zimt.

PS: Suppe geht immer!

Egal, ob einfache Gemüsesuppe, Brokkolicremesuppe, Paprikacremesuppe oder Kürbissuppe – Der Feind grippaler Infekte ist schnell gemacht, kostengünstig und wärmt die kalten Beine! Wer also lieber mal ohne Schnupfen, Husten und Gliederschmerzen auskommen möchte, sollte öfter zum Kochlöffel greifen, denn alle Zutaten für ein selbstgemachtes Gemüse-Süppchen haben im Winter Saison! ;)

 

No Comments

Leave a Reply