Blogbeiträge/ Rezepte/ Süßes

Weihnachtliche Haferkekse mit Orange {vegan & vegetarisch, raffiniertzuckerfrei}

Weihnachtliche Haferkekse mit Orange {vegan & vegetarisch, raffiniertzuckerfrei} | Blattgrün

Während die Adventszeit immer näher rückt und somit auch Weihnachten, gibt’s hier im Blog nun wieder häufiger Keksrezepte zu finden. Den Start macht ein absolut einfaches sowie raffiniert-zuckerfreies Rezept für Haferkekse, das ihr, je nach Lust und Laune, vegan oder vegetarisch backen könnt.

Weihnachtliche Haferkekse mit Orange {vegan & vegetarisch, raffiniertzuckerfrei} | Blattgrün

Derzeit findet ihr auf Blattgrün übrigens schon ein Rezept für weihnachtliche Dinkel-Avocadokekse von Anna-Sophie oder auch rohvegane Lebkuchen im Bällchenformat. Den Dezember über folgen dann noch Haselnuss-Kakaokekse, Karotten-Walnussbusserl, Chai-Kekserl sowie ein paar weitere zuckerreduzierte Goodies. Freut euch also über ganz viele raffiniert unraffinierte Genussmomente. Und jetzt: Zurück zu den Haferkeksen. 

Weihnachtliche Haferkekse mit Orange {vegan & vegetarisch, raffiniertzuckerfrei} | Blattgrün

Weihnachtliche Haferkekse mit Orange {vegan & vegetarisch, raffiniertzuckerfrei} | Blattgrün

Zutaten Haferkekse

120 g Dinkelmehl
50 g Haferflocken, gemahlen
50g Kokosblütenzucker
1 Msp. Vanille
90 g Butter oder vegane Alternative
1 TL Milch oder Haselnussmilch (oder andere Milchalternative)
Saft einer halben Orange

Zubereitung Haferkekse
  1. Mischt alle trockenen Zutaten in einer Schüssel durch.
  2. Gebt die kalte Butter in kleinen Stücken sowie den Orangensaft und die vegane Milchalternative zu den trockenen Zutaten.
  3. Verknetet alles relativ rasch mit der Hand zu einem Teig, formt eine Kugel und stellt den Teig mind. 1 Stunde in den Kühlschrank.
  4. Rollt den Teig dann etwa 3mm dick aus, nehmt eure liebsten Cookie-Förmchen und stecht Plätzchen aus.
  5. Legt die Kekse auf ein gefettetes Backblech (oder nehmt Backpapier) und backt sie bei 175 Grad Umluft etwa 10 Minuten.

Weihnachtliche Haferkekse mit Orange {vegan & vegetarisch, raffiniertzuckerfrei} | Blattgrün

Und ihr so? Seid ihr schon im Backfieber? Welche Kekse dürfen auf eurem Weihnachtstisch nicht fehlen? Ich liebe es von meinen LeserInnen zu lesen! Inspiriert mich mit einem Kommentar, kocht nach und postet eure Kreation mit dem Hashtag #blattgrünblog auf Instagram ODER erntet gutes Karma und teilt diesen Beitrag in den unendlichen Weiten des Internets. Ich freu mich und sag Dankeschön! ♥ Eure Tanja

3 Comments

  • Reply
    Von weihnachtlichen Haselnusskeksen, Perfektion und meiner Liebe zu Schach - blattgrün
    30. November 2018 at 20:56

    […] Jahr aber konnte ich einfach nicht anders. Ihr kennt das Dilemma ja schon von der Katze. Immerhin ist das Spiel am Ende ja wenigsten irgendwie Zero Waste. Warum die Figuren zurück in die […]

  • Reply
    Alexandra
    28. November 2018 at 20:09

    Liebe Tanja!
    Das Rezept klingt wirklich toll, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren! :-)
    Eine Frage hätte ich zur veganen Alternative zu Butter: Kann man auch mit Kokosöl backen? Oder sollte man vegane Margarine kaufen? Habe noch nicht so oft vegan gebacken, deshalb meine Frage… 🙈

    Danke und ganz liebe Grüße
    Alex :-)

    • Reply
      Tanja
      28. November 2018 at 21:16

      Hy Alex!
      Dazu kann ich dir leider nicht so viel sagen, da ich selber bei Keksen eher mit veganer Butter oder Nussbutter arbeite. Könnte mir vorstellen, dass der Teig vermutlich eher beim Backen „zerfließt“ als in Form zu bleiben.

      Liebe Grüße

    Leave a Reply