Blogbeiträge/ Rezepte/ Süßes

Kuchen im Glas: Nougat-Vanillecreme auf Schokoladenbrownie mit Pistazien-Topping

Kuchen im Glas | Blattgrün

Wie ihr vielleicht schon auf Instagram mitbekommen habt, nehme ich dieses Jahr am bake my cake-Award von iamfemme teil und lasse euch ausnahmsweise an einem Rezept teilhaben, welches zwar nicht zu 100 Prozent raffiniert-zuckerfrei, dafür aber sehr lecker ist. 

Anfang Oktober durften nach langem Hadern mit dem Küchenminimalismus endlich ein paar Weck-Gläser bei uns einziehen. Seitdem bin ich arg vernarrt in alle möglichen Kuchenkreationen im Glas, da sie nicht nur ästhetisch aussehen, sondern auch perfekt als Geschenk oder kleines Mitbringsel dienen können. Das Schichtdessert, das ich heute mit euch teile, hat es mir daher ganz besonders angetan. Da ich selbst zwar gerne mal ein Stück Kuchen esse, aber niemals alles allein hätte essen können, habe ich die restlichen Dessertgläser dementsprechend an Freunde und Familie weitergegeben. Dass die kleine Kreation alle total von den Socken gehauen hat, obwohl das Rezept mehr oder weniger auf spontaner Basis entstanden ist, hat mich umso mehr gefreut. 

Kuchen im Glas | Blattgrün

Aus diesem Grund darf mein Kuchen im Glas dieses Jahr als Rezeptbeitrag den #bmca17 schmücken, euch ganz viel Sabber in die Backen zaubern und euch anregen die kleinen Leckereien zuhause für euch, eure Familie und eure Freunde nachzubacken. Ihr habt im Gegenzug die Möglichkeit für mich zu voten und mich mit eurer Stimme zu unterstützen. (Den Link findet ihr weiter unten im Artikel.) Der/die GewinnerIn darf nämlich am Ende A: in der WIENERIN glänzen und B: sich über einen Nährstoffextraktor freuen.

Ihr, als Stimmberechtigte, bleibt dabei natürlich nicht auf der Strecke und habt die Chance auf 1 von 5 Tee- und Kaffeezubereitersets aus Edelstahl von Mulex. 

Kuchen im Glas: Nougat-Vanillecreme auf Schokoladenbrownie mit Pistazien-Topping

Print Recipe
Serves: 6 Cooking Time: 15 Minuten passiv, 25 Minuten aktiv

Ingredients

  • FÜR DEN BROWNIE-TEIG
  • 100g Kokosblütenzucker
  • 2 Eier
  • 0,5 TL Madagaskar Bourbon Vanille Extrakt von Dr. Oetker
  • 0,5 Fläschen Rumaroma von Dr. Oetker
  • 40ml Milch oder vegane Milchalternative
  • 50ml Sonnenblumenöl
  • 30g Kakaopulver
  • 150g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver von Dr. Oetker
  • 1 Prise Salz
  • 40g Zartbitterschokolade, geraspelt
  • FÜR DIE NOUGATCREME
  • 250ml Milch oder vegane Milchalternative
  • 100g Nougat, schnittfest von Dr. Oetker
  • 0,5 Päckchen Vanillepudding von Dr. Oetker (= ca. 19g)
  • FÜR DIE VANILLECREME
  • 250ml Milch oder vegane Milchalternative
  • 50g Butter
  • 0,5 Päckchen Vanillepudding von Dr. Oetker (=ca. 19g)
  • 1 TL Madagaskar Bourbon Vanille Extrakt von Dr. Oetker
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • FÜR DAS TOPPING
  • Pistazien, gehackt von Dr. Oetker

Kuchen im Glas | Blattgrün

Hier geht’s zum vollständigen Rezept. 

Natürlich könnt ihr das Rezept auch nach Lust und Laune abwandeln! Statt der Eier könnt ihr beispielsweise auf vegane Alternativen setzen (Chia-Samen, Ei-Ersatzpulver, etc.), die Kuhmilch gegen Reismilch tauschen und die Butter durch vegane Margarine ersetzen. Ebenso könnt ihr das Dinkelmehl gegen Hirsemehl oder Nussmehl mit ein wenig Tapioka tauschen. Wenn ihr es durchgehend „gesund“ haben wollt, greift auf möglichst unverarbeitete Ressourcen zurück: Frische Vanille statt Vanilleextrakt, Rum statt Rumaroma, selbstgemachte Nuss-Nougatcreme statt schnittfestem Nougat oder DIY-Vanillepudding aus Eigelb, Stärke und Milch statt Fertigpackerl. 

Hier könnt ihr für den Kuchen im Glas abstimmen. 

In der Übersicht auf iamfemme könnt ihr auch durch die Rezepte der anderen TeilnehmerInnen stöbern, die ebenso echte Leckereien für euch erdacht und erprobt haben. Ich würde mich auf alle Fälle sehr über eure Stimmen freuen und wünsch ich im Zuge des Votings toitoitoi für das Edelstahlset! 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Moni
    3. November 2017 at 14:25

    Danke für das Rezept, das probiere ich bestimmt mal aus :)

    • Reply
      Tanja
      9. November 2017 at 18:38

      Unbedingt! Absolute Empfehlung, wenn auch nicht gänzlich zuckerfrei! :)

    Leave a Reply