Geschenke aus der Küche: DIY-Trinkschokolade

Die kalte Jahreszeit hat viel Gutes. Vor allem, dass die Lust auf Tee und heiße Schokolade steigt, weil der Körper gewärmt werden möchte. Deshalb heute im Blog: Cremekakao zum Verschenken und Genießen!

Kuschelige Baumwollsocken, gehäkelter Lieblingsschal und wärmender Weihnachtspullover. So sieht mein Advent aus. Nein, Moment. Das Beste kommt immer zum Schluss: Trinkschokolade! Eigentlich bin ich über’s Jahr gesehen gar nicht so der Kakaojunkie, doch in der kalten Jahreszeit werde ich dafür umso mehr angefixt vom süßen Geschmack von Nussmilch und Kakaopulver. Dieses Jahr, meine hübschen Weihnachtselfen, zaubere ich den abendlichen Genuss deshalb mit meinen eigenen Händen und kann auch gleich ein bisschen sparen! (Sind ja abgepackt nicht gerade billig, die Dinger!) Und weil ich kein Miesepeter sein möchte, teile ich mit euch. Zumindest das Rezept.

schoki1

Matcha-Trinkschokolade

Wenn du auf Industriezucker verzichten möchtest, empfehle ich die DIY-Variante von Freude am Kochen (Agavendicksaft durch 15g Kokosblütenzucker ersetzen). Dauert in der Herstellung ein bisschen länger, zahlt sich aber aus!

Zutaten für 10 Portionen:
☮ 200g weiße Schokolade (vegan)
☮ 4TL Matcha
☮ 10 Holzlöffel
☮ 10 Förmchen

Zubereitung:
Schokolade und Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Das Matchapulver in die flüssige Schokolade einrühren. In eine passende Form füllen und Holzlöffel hineinstecken. Im Kühlschrank über Nacht aushärten lassen und vorsichtig mit dem Holzlöffel aus der Form nehmen. Für den Geschmack kann man auch ein wenig Nusslikör in die geschmolzene Schokolade schmuggeln oder sie anschließend vor dem Aushärten noch mit Kokosraspeln bestreuen.

 

schoki2
Lebkuchen-Trinkschokolade

Dunkle Schokolade (in geringen Mengen) verringert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, da sie unsere Gefäßwände schön elastisch macht. Sie enthält außerdem eine recht ansehnliche Menge Eisen und hilft den Blutdruck zu reduzieren. Das Zimt in der Trinkschokolade hilft dabei den Blutzucker im Zaum zu halten und das Lebkuchengewürz verhilft zur nötigen Weihnachtsstimmung.

Zutaten für 10 Portionen:
 200g dunkle Schokolade (min. 50% Kakaoanteil, vegan)
 3 Messerspitzen Lebkuchengewürz
 1 TL Zimt
 10 Holzlöffel
 10 Förmchen

Zubereitung:
Schokolade und Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Lebkuchengewürz, sowie Zimt in die geschmolzene Schokolade einrühren. In eine passende Form füllen und Holzlöffel hineinstecken. Im Kühlschrank über Nacht aushärten lassen und vorsichtig mit dem Holzlöffel aus der Form nehmen. Möchte man vor dem Aushärten noch dekorieren, kann man z.B. Krokant, geschälte Hanfsamen oder kleine Marshmallow-Stücke darüberstreuen.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply