Kleine Kräuterkunde zum Downloaden

Kräuter schmecken nicht nur lecker und veredeln deine Mahlzeiten, sondern haben auch einen gesundheitlichen Nutzen für Körper und Geist. Du bist dir nicht sicher, welche Vitalstoffbombe in dein Mittagessen passt? Heute gibt es eine kleine, aber übersichtliche Liste meiner beliebtesten Kräuter und Gewürze, die du an deinen Kühlschrank pinnen kannst. 

Kräuter und Gewürze sollten regelmäßig auf deinem Speiseplan stehen, da sie Suppen, Hauptspeisen und auch Desserts verfeinern und dabei erstaunliche health benefits mit sich bringen: Basilikum beispielsweise wirkt Bauchkrämpfen entgegen, Bitterkräuter (Anis, Kümmel und Fenchel) beruhigen den Magen und erfreuen die Leber, frische Kresse ist eine wahre Vitalstoffbombe und ein natürliches Antibiotikum, Schnittlauch beugt Arterienverkalkung vor, Dill hilft bei Verdauungsbeschwerden und Zimt kann Blutzucker, sowie Cholesterin senken, während Vanille als Zuckerersatz die Stimmung hebt. 

Damit du auch weißt, welche Gewürzpflanzen und Küchenkräuter in den abendlichen Eintopf passen, möchte ich hier meine kleine Kräuterliste mit dir teilen. Sie kann dir als Anregung für deine nächste Kochorgie dienen. Du kannst sie gerne ausdrucken und an den Kühlschrank oder direkt neben dein Gewürzregal pinnen. 


 

kraeutrerkunde


Ich hoffe, du hast Freude damit! Welche Kräuter und Gewürze stehen in deinem Schrank? Woher beziehst du deine Kräuter? Welche Gewürzpflanzen zieren deine Fensterbank bzw. deinen Balkon? Womit kochst du gerne? Ich freue mich über dein Kommentar! Du möchtest gutes Karma ernten? Dann teile diesen Beitrag in den unendlichen Weiten des Social Media! 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sabrina
    10. Februar 2016 at 18:42

    Da kann ich dir nur beipflichten, Kräuter sind etwas ganz tolles und sehr bereichernd.
    Ich liebe Vanille, Rosmarin,, Muskatnuss und Curry am meisten. Im Garten haben wir Rosmarin, Minze, Currykraut, Lavendel, Petersilie und Schnittlauch. Ich mag Kerbel und Dill nicht so gerne. Aber sonst eigentlich alle von dir genannten :). Gut, Kümmel darf es bei mir nur wenig sein. Wenn alles so kümmelig schmeckt, mag ich das auch nicht mehr so gerne ;).

  • Leave a Reply