Blogbeiträge/ Hauptgerichte/ Rezepte/ Süßes

Erdbeerknödel (raffiniert-zuckerfrei)

Das letzte Erdbeer-Rezept dieser Woche ist mal wieder ein typisch Österreichisches: Erdbeerknödel – Verführerisch flaumig und süß. Statt der obligatorischen Marmelade verwende ich aber frische Beeren, direkt vom Feld, mit einem kurzen Aufenthalt im Tiefkühler, für die Füllung. Und weil ich eigentlich nicht viel mehr sagen kann, außer, dass sie wirklich lecker sind, hier das Rezept.

erdbeerknödel

Erdbeerknödel

Print Recipe

Ingredients

  • 250g Topfen
  • 30g Butter oder pflanzliche Alternative
  • 180g Vollkornmehl
  • 1EL Grieß
  • 1 Ei
  • 1EL Dattelsirup, Reissirup oder Kokosblütensirup
  • 1 Messerspitze Vanille 
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenschale
  • 200g Erdbeeren
  • 0,5 Tassen Semmelbrösel

Instructions

1

Für die Füllung Erdbeeren waschen, würfeln, mit der Süße in den Mixer geben und pürieren. Anschließend in Eiswürfelförmchen füllen und zum Festwerden in den Tiefkühler geben.

2

Für die Knödel Topfen, Butter, Mehl, Grieß, Ei, Zucker, Vanille, Salz und Zitronenschale in einer großen Schüssel zu einem Teig kneten. Sollte der Teig zu feucht sein, kann man ruhig noch ein wenig Mehl dazugeben. Den Teig nun 30 Minuten in kühler Umgebung (im Sommer z.B. Kühlschrank) rasten lassen.

3

Teig zu einer Rolle formen, kleine Stücke davon abschneiden und einzeln flach drücken.

4

Das Erdbeerpüree aus dem Tiefkühlfach nehmen, pro Knödel einen Erdbeerwürfel in die Mitte des Teigs drücken, mit dem Teig umschließen und zu runden Knödeln formen.

5

Knödel nun behutsam in leicht gesalzenes Wasser geben und ca. 12 Minuten sieden lassen. Derweil ein Stückchen Butter schmelzen lassen und die Brösel darin anbräunen. 

6

Die Knödel aus dem Wasser nehmen, in der Bröselmischung wälzen und anrichten.

erdbeerknödel

Infos am Rande

Und immer darauf achten, dass der Teig gut verschlossen wird, denn sonst platzen die Erdbeerknödel beim Kochen auf. Ebenso sollte man sie nur bei geringer Hitze ziehen lassen anstatt sie totzukochen, denn nur dann werden sie wundervoll flaumig. Erdbeeren glänzen übrigens mit einem hohen Anteil Folsäure sowie Eisen und sollten bei Blutarmut und Schwangerschaften unbedingt auf dem Speiseplan stehen!

Am besten schmecken sie mit veganem Erdbeereis und kleinen Erdbeerstückchen auf dem Teller. Ich gebe zu: Ist jetzt nicht besonders gesund, aber man darf ja auch mal Schlemmen. ;)

No Comments

Leave a Reply