Energyballs mit Mandeln und Datteln (raffiniert-zuckerfrei, laktosefrei)

Du hast es vielleicht schon mitbekommen: Hier geht eindeutig nichts ohne Energiebällchen! Sie sind schnell gemacht, frei von Zusatzstoffen, mundgerecht und superlecker! Diesmal hab’ ich mich an einer wirklich süßen Variante versucht, die perfekt zum Nachmittagstee passt oder als ganz flinker Energiespender für Sportbegeisterte dienen kann. 

Die Bällchen halten sich im Kühlschrank etwa eine Woche. Ebenso kann man sie einfrieren und bei Gusto einfach genüsslich aus dem Kühlfach naschen! Jedoch: Die Menge macht’s! Zucker bleibt Zucker und daher sollte man auch Energiebällchen nicht unkontrolliert verfallen. ;)

energieball2

Zutaten

80g Haferflocken
50g Datteln
1 EL Honig
3 EL Mandelmus
50g gehackte Mandeln

energieball3

Zubereitung in drei einfachen Schritten

  1. Datteln für eine Stunde in ein wenig Wasser einweichen.
  2. Von den 80g Haferflocken werden 50g im Mixer zu Haferflockenmehl vermahlen. Eingeweichte Datteln (ohne Einweichwasser, welches du erst mal zur Seite stellst) zum Mehl geben und ebenfalls mixen. Anschließend Honig und Mandelmus hinzugeben und nochmals gut durchmixen, bis eine homogene, klebrige Masse entsteht. (Bei Bedarf noch etwas vom Einweichwasser hinzufügen.)
  3. Nun gehackte Mandeln und die restlichen Haferflocken einkneten und kleine Bällchen aus dem Teig formen (1TL = 1 Bällchen).

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Ann-Kathrin Wedekind
    24. März 2016 at 14:02

    Energiebällchen sind auch bei uns sehr beliebt. Heute abend werde ich wieder 3 verschiedene Sorten machen und morgen mit zum 80. Geburtstag meines Opas mitnehmen :-)
    Liebe Grüße

    • Reply
      tanjachampagner
      24. März 2016 at 15:20

      Da wird sich die Family sicher freuen. :)
      Hab gestern auch wieder eine Ladung Bällchen gemacht. Ohne geht hier einfach nix! :D

  • Reply
    Ruhrstyle
    22. März 2016 at 22:03

    Das hört sich nach einer tollen Leckerei an, auch wenn ich einen Ersatz für den Honig nehmen würde.
    Mandelmus möchte ich die Tage mal selber machen. Eigentlich ist das ja total easy und wesentlich günstiger als das Fertige.

    viele liebe Grüße
    Rebecca

  • Leave a Reply