Blogbeiträge/ Rezepte/ Süßes

Herbstliche Kürbisküchlein oder auch: Kürbismuffins im Glas {laktosefrei, raffiniert-zuckerfrei, regional}

Herbstliche Kürbisküchlein oder auch: Kürbismuffins im Glas {laktosefrei, raffiniert-zuckerfrei, regional} | Blattgrün

Ich wurde die letzten Wochen oft gefragt, ob ich denn eventuell ein Rezept für fluffige Kürbismuffins hätte, die ohne raffinierten Haushaltszucker auskommen würden. Nach zwei nicht ganz so gelungenen Versuchen gibt es sie nun endlich, die heiß ersehnten Kürbisküchlein inklusive cremigem Nusstopping.

Herbstliche Kürbisküchlein oder auch: Kürbismuffins im Glas {laktosefrei, raffiniert-zuckerfrei, regional}

Die Kürbisküchlein sind nicht nur ein kleiner, in Glas verpackter, Eyecatcher, sondern schmecken auch unglaublich gut. Nicht zuletzt auch deshalb, weil sie am nächsten Tag gefühlt noch saftiger und fluffiger sind als davor.

Herbstliche Kürbisküchlein oder auch: Kürbismuffins im Glas {laktosefrei, raffiniert-zuckerfrei, regional}

Kürbismuffins

10-15 Stück (je nach Größe der Förmchen)

150 g selbstgemachtes Kürbispüree
60ml Öl
70 g kristalliner Kokosblüten- oder Dattelzucker
1 EL Dattelsirup/Reissirup
2 Eier
1 Prise Salz
1 guter Schuss Zitronensaft
2 TL Backpulver
150-180 g Dinkelmehl
50g gemahlene Walnüsse
70-80 ml Haferdrink
1 TL Zimt
0,25 TL Ingwer, gemahlen
0,25 TL Muskatnuss, gerieben

  1. Eier trennen.
  2. Butter, Eigelb, Zucker, Kürbispüree, Zitronensaft, Salz, Zimt, Ingwer und Haferdrink mit einem Schneebesen vermengen. 
  3. Eiweiß zu festem Schnee schlagen.
  4. Backpulver mit Dinkelmehl sowie Walnussmehl vermengen und in den Teig rühren.
  5. Eischnee unterheben. 
  6. Förmchen vorbereiten und Teig löffelchenweise oder per Spritztüte einfüllen. 
  7. Muffins bei 190°C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene für etwa 20-25 Minuten backen. 

Wer mag, kann vor dem Backen noch Kürbiskerne auf dem Teig verteilen oder sie im Anschluss mit dunkler Schokoladenglasur, Nusscreme oder Zimt/Zucker bestäuben. Ich bevorzuge die cremige Variante aus Nüssen, Dattelsirup und Vanille, da die Kürbismuffins wirklich wundervoll damit harmonieren. 

Herbstliche Kürbisküchlein oder auch: Kürbismuffins im Glas {laktosefrei, raffiniert-zuckerfrei, regional}

Nusscreme als Topping

80g Nussmus (Cashew, Haselnuss, etc.)
30g Dattelsirup
1 TL Zitronensaft
1 Messerspitze Vanille, gemahlen
1 Prise Salz
2 TL Nussmilch/Nussdrink

  • Alle Zutaten im Mixer vermengen oder per Hand durchrühren und als Frosting verwenden.

Herbstliche Kürbisküchlein oder auch: Kürbismuffins im Glas {laktosefrei, raffiniert-zuckerfrei, regional} | Blattgrün

Und ihr so? Welches Kürbisrezept lässt euch den kalten Herbst durchstehen? Ich liebe es von meinen LeserInnen zu lesen! Inspiriert mich mit einem Kommentar oder erntet gutes Karma und teilt diesen Beitrag in den unendlichen Weiten des Internets. Ich freu mich und sag Dankeschön! ♥ Eure Tanja

No Comments

Leave a Reply