Blogbeiträge/ Frühstück/ Rezepte/ Süßes

Chiapudding mit Erdbeermus

Chiapudding schmeckt wunderbar, keine Frage! Wusstest du aber auch, dass er nicht nur lecker, sondern auch gesund ist? Chiasamen sind die Verdauungsbesen unter den Ballaststoffen. Mehr über Chiasamen und deren Verwendung gibt’s hier. Dieses sog. Superfoods sind reich an Antioxidantien, Kalzium, Kalium, Eisen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Durch das Aufquellen vergrößern die Samen ihr Volumen binnen weniger Minuten um das 10-fache. Sie fördern somit die Verdauung, regulieren den Stuhlgang und nehmen alles mit nach Draußen, was seit Wochen im Darm herumliegt, wie z.B. Säuren und Giftstoffe.

Die Kokosmilch ist ein schneller Energielieferant und kann sogar beim Abnehmen unterstützen, denn das Fett in der Kokosmilch wird nur selten im Fettgewebe gespeichert und hebt das gute Cholesterin im Körper (HDL-Cholesterin). Juhu! So wird das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen gemindert. Außerdem ist sie reich an Kalium, Natrium und Magnesium. Jedoch, die Dosis macht das „Gift“: Wer täglich zu viel davon zu sich nimmt, muss damit rechnen, dass der Körper nicht alle Fettsäuren in Energie umwandeln kann und sich trotzdem kleine Fettpölsterchen bilden. Richtwert: 30ml-60ml täglich sind ideal, wenn man auf die schlanke Linie achten möchte.

Tipp: Fruchtmus passt immer zu Chiapudding! Ich habe hier Äpfel und TK-Erdbeeren verwendet, da ich die gerade zuhause hatte. Möchtest du es ein wenig tropischer, dann versuche es mit Mango und Ananas, denn diese beiden Früchte ergänzen sich perfekt mit dem Geschmack der Kokosmilch. Der Pudding lässt sich ganz schnell und einfach am Vorabend zubereiten und morgens ganz entspannt aus dem Kühlschrank holen. Auch als Nachtisch macht Chiapudding eine gute Figur.

pud2

Zutaten

1 Kaffeetasse Kokosmilch
2 EL Chiasamen
1-2 TL natürliche Süße (z.B. Maca-Dattel-Paste)
1 Handvoll Erdbeeren
Garnierung: gepoppter Amaranth, Kokosflocken, Erdbeer- oder Apfelstücke

Zubereitung
  1. Chiasamen und natürliche Süße in die Kokosmilch rühren. Die Chiasamen quellen in der Milch auf und dicken diese ein. Deshalb wirklich gut durchrühren!
  2. Chia-Kokosmilch in ein Gefäß nach Wahl füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Früchte nach Wahl entweder am Vortag oder Morgens im Mixer oder per Stabmixer pürieren. Auf den Pudding geben und mit geschnittenem Obst, Kokosflocken, gepopptem Amaranth, Haferflocken, Samen oder Nüssen garnieren. Genießen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply