Blogbeiträge/ Nachhaltigkeit/ Slow Fashion

{Werbung} Fair Fashion-Glamour für das Weihnachtsfest

{Werbung} Fair Fashion-Glamour für das Weihnachtsfest | Blattgrün

Auch wenn ich sonst nicht sonderlich trendaffin bin, gibt es an bestimmten Tagen des Jahres dann doch einmal ein wenig mehr Glamour. Weihnachten zum Beispiel. Da ist es dann ganz praktisch, wenn ein zeitloses Kleid auf der Kleiderstange hängt, dass sich sowohl für festliche Anlässe als auch für den lockeren Freizeitlook eignet. 

Meine beste Anlaufstelle für zeitlose Mode, die man sowohl zu legeren als auch zu festlichen Anlässen tragen kann, ist seit Jahren das Label Armed Angels. Ich mag diese minimalistischen Schnitte, gepaart mit einem Hauch Eleganz und verspielter Weiblichkeit. Wenn all das auch noch auf nachhaltige Produktionsbedingungen und faire Entlohnung trifft, well – hello there beautiful, hat man mein Herz erobert.

{Werbung} Fair Fashion-Glamour für das Weihnachtsfest | Blattgrün

Und ich kaufe besagte Fair Fashion übrigens gern, bitte einmal Kinnlade nach unten klappen, auch bei konventionellen Anbietern. Das hat, bei genauerer Betrachtung, nämlich zweierlei gute Gründe.

1 Ich möchte Unternehmen mit meinem Kassenbon, meinem Stimmzettel, meiner Kaufentscheidung bewusst dazu anregen beim Sortiment vermehrt auf nachhaltige Labels zu setzen. Der Kunde ist König und wenn er mit fairer Produktion statt konventioneller Herstellung liebäugelt, setzt er ein nachhaltiges Zeichen. Wenn es am Ende viele tun, muss das Unternehmen vielleicht sogar umdenken.

2 Von der Metaebene gesehen ist es auch für den Rest der Menschen, die immer noch lieber bei konventionellen Stores und Onlineshops einkaufen, eine gute Sache, wenn sich im gefühlt unendlichen Pool der nicht wirklich fairen Möglichkeiten auch nachhaltig produzierte Kleidungsstücke finden lassen. Denn, zumindest aus eigener Erfahrung mit meinem Umfeld, käme selten jemand auf die Idee direkt bei Armed Angels einzukaufen. Nicht, weil sie nicht unglaublich schöne Mode hätten, sondern weil sie außerhalb meiner Öko-Bubble einfach nicht den Bekanntheitsgrad haben, den große konventionelle Labels genießen.

{Werbung} Fair Fashion-Glamour für das Weihnachtsfest | Blattgrün

Wenn also ein großes Unternehmen, wie hier beispielsweise der Onlineshop Fashion ID (von dem ich gerne mal meine Armed Angels Stücke beziehe), mehr Fair Fashion in die Liste aufnimmt und die Nachfrage für Öko-Mode steigt, besteht die Chance, dass sich die Arbeitsbedingungen einer Vielzahl von Menschen auch wirklich nachhaltig verbessern können.

Nennt mich naiv, aber ich habe durchaus Hoffnung und glänze dann auch mit sehr viel Durchhaltevermögen. Frei nach dem Motto: „Little by little, a little becomes a lot.“ Aber zurück zum Outfit: Das gepunktete Kleid („Anita Dots“) ist aus 100 Prozent Bio-Baumwolle und passt nicht nur mit Schmuck und Pumps auf Weihnachtsfeiern, sondern auch super mit Sneakers und Jeans- oder Businessjacke für Freizeit oder den Büroalltag. Man kann es also nicht nur zu besonderen Anlässen tragen, sondern auch das ganze Jahr über. Sehr praktisch, wenn man einen eher minimalistischen Kleiderschrank sein Eigen nennt. 

{Werbung} Fair Fashion-Glamour für das Weihnachtsfest | Blattgrün

{Werbung} Fair Fashion-Glamour für das Weihnachtsfest | Blattgrün

Der Stoff ist nicht zu dick, sodass man darin sofort beginnt zu schwitzen. Jedoch auch nicht zu dünn, sodass einem im Winter schnell kalt wird. Außerdem wird es durch die Stoffzusammensetzung nicht faltig und hat, weil femininer Schnitt, trotzdem einen Hauch Glamour. Alles in allem ein Teil, das man gerne auf der eigenen Kleiderstange hängen haben möchte. Mehr Auswahl von Armed Angels findet ihr direkt auf der Website von Fashion ID. Weiterer Pluspunkt: Kein Knopf, den man nach dem weihnachtlichen Familienessen aufmachen müsste, um der Futterwampe mehr Freiraum zu gönnen. Das Kleid ist dehnbar genug, um all die leckeren Gänge mit Bravour zu überstehen. Hach. <3

{Werbung} Fair Fashion-Glamour für das Weihnachtsfest | Blattgrün

Und ihr so? Sind für euch faire Kleidungsstück in konventionellen Stores ein Widerspruch? Findet ihr es gut, dass Fair Fashion mittlerweile auch abseits von Öko-Läden angeboten wird? Inspiriert mich mit einem Kommentar, postet eure Gedanken mit dem Hashtag #blattgrünblog auf Instagram oder erntet gutes Karma und teilt diesen Beitrag in den unendlichen Weiten des Internets. Ich freu mich und sag Dankeschön! ♥ Eure Tanja

*Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Fashion ID entstanden,
wodurch meine Meinung jedoch nicht beeinflusst wird.

1 Comment

  • Reply
    Dennis von EcoYou
    16. Januar 2019 at 10:28

    Hey Tanja,
    also ich finde es absolut wunderbar, dass faire Mode nun auch in konventionellen Läden angeboten wird. Dadurch rückt das Thema Nachhaltigkeit meiner Meinung nach noch einen Schritt weiter in die Mitte der Gesellschaft und damit auch näher an die breite Masse. Wie du schon in deinem Artikel gesagt hast, dadurch haben wir hoffentlich gute Chancen auf eine nachhaltige Veränderung. :)

  • Leave a Reply