Tag

kekse

Browsing

Weihnachten ist vorbei, aber es sind noch immer Kekse in der Dose, an denen sich alle schon satt gegessen haben? Ihr habt Kekse gebacken, die zu hart geworden sind? Plätzchen, die einfach nicht so geworden sind, wie es das Rezept versprochen hat? Ihr wollt es vermeiden die (leckeren und nicht so leckeren) Dinger einfach so in den Biomüll zu kippen? Dann seid ihr heute herzlich eingeladen euch von Ideen inspirieren zu lassen. 

Die Tagen werden kürzer, es wird wieder bitter kalt. Kurzum: Der Winter steht vor der Tür. Mit einem Glühgin aus frisch gepresstem Apfelsaft, etwas frischer Zitrone und winterlichen Gewürzen versüßen wir uns heute den kalten Abend, während wir in der Küche weihnachtliche Kekse mit Needle Gin-Lemon Curd backen. Ein Fest für die Sinne. Gewinnspiel inklusive.

Hach, ihr Lieben! Diese entschleunigten Wochenenden machen mich immer wieder aufs Neue glücklich. Gerade in der Adventszeit, wenn der Duft von Lindenblütentee, gerösteten Nüssen und winterlichen Gewürzen unsere Wohnküche vereinnahmt. Gestern waren vor allem meine Lebkuchenbrownies dafür verantwortlich, dass meine Nasenflügel permanentem Muskeltraining ausgesetzt waren.

Lange Pausen zwischen den Zügen. Gefühlt Millionen Möglichkeiten. Gedankenprojektion auf das Brett. Solide Figuren scheinen bedroht, sichere Strukturen scheinen anfällig, unerwartete Gefahr. Vollständige Konzentration, ein tiefes Versinken in Gedanken. Präzises Berechnen. Ein wenig Bauchgefühl. Entscheidungen und Fehler miteinbeziehen. Ein Zug. Sich selbst übertreffen oder lernen. Lernen mit Fehlern umzugehen, sie zu akzeptieren oder sie beim nächsten Mal nicht mehr zu machen.