Blogbeiträge/ Hauptgerichte/ Rezepte

Steirisches Käferbohnenchili mit Polentaschnitten | runner bean chili with fried polenta slices {vegan, less waste}

Steirisches Käferbohnenchili mit Polentaschnitten | runner bean chili with fried polenta slices {vegan, less waste}

Die steirische Käferbohne. Das ideale Lebensmittel. Und das sage ich nicht nur, weil ich mit meinen steirischen Genen Kürbis, Sterz und Bohnen förmlich aufsauge und wegatme. Deshalb heute, ohne langes Gerede: Käferbohnenchili mit Polentaschnitten. 

JUMP TO THE ENGLISH RECIPE
HÜPF DIREKT ZUM DEUTSCHEN REZEPT

Steirisches Käferbohnenchili mit Polentaschnitten | runner bean chili with fried polenta slices {vegan, less waste}

Im Prinzip enthält sie alles, was unserem Körper gut tut: Ballaststoffe, Kohlehydrate, Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. Allem voran Kalzium, Eisen, Natrium, Folsäure, Vitamin A und Vitamin C. Wenn ihr euch also gerne fleischarm oder fleischfrei ernähren wollt, geht ihr mit der Käferbohne schon einen großen Schritt Richtung ausgewogene Ernährung. Da die Käferbohne jedoch recht wenig der essentiellen Aminosäure Methionin (an der Bildung von Hormonen, Neurotransmittern und Nukleinsäuren beteiligt und außerdem im Generellen ein Wunderwuzi im Körper) enthält, sollte man sie gemeinsam mit, beispielsweise, Erdäpfeln oder Sonnenblumenkernen essen. Die Feuerbohne, wie sie auch genannt wird, ist außerdem sehr fettarm. Just sayin. 

Zutaten Käferbohnenchili mit Polentaschnitten

3 EL hitzefestes Öl
1 Zwiebel
1 Dose Käferbohnen (abgetropft 250g)
2 Knoblauchzehen
150g Mais (vorgekocht)
2-3 Erdäpfel (ca. 500-600g)
500g passierte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 gelber Paprika 
Schärfe nach Geschmack

3 EL Butter oder vegane Alternative
300 ml Gemüsebrühe
60 g Maisgrieß
Salz und Pfeffer


Tipp: Bohnen können gerne einmal zu Blähungen führen. Dies kann man weitgehend verhindern, indem man sie mit Lorbeerblättern, Bohnenkraut, Anis, Fenchel oder Kümmel zubereitet bzw. würzt. 


Zubereitung Käferbohnenchili mit Polentaschnitten

Für die Schnitten Gemüsebrühe mit 1,5 EL Butter aufkochen, den Maisgrieß einrühren, salzen, pfeffern und beim Quellen lassen stetig weiter rühren. Den Brei im Anschluss auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech streichen (ca. 1cm dick) und auskühlen lassen.
Erdäpfel schälen und klein würfeln. Paprika waschen und ebenso klein schneiden. 
Zwiebel sowie Knoblauch schälen, fein würfeln und in einer Pfanne in hitzebeständigem Öl anrösten.
Erdäpfel hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten. 
Mit den passierten Tomaten, dem Tomatenmark, den Käferbohnen, der Paprika und dem Mais mischen. Mit Wasser aufgießen, sodass der Inhalt gerade so bedeckt ist.
Gewürze, Salz sowie Pfeffer hinzugeben. Hier: Paprikapulver, Kümmel, Chili, Bohnenkraut, Majoran, Lorbeerblätter.
Zugedeckt köcheln lassen, bis die Erdäpfel bissfest bis weich (je nach Vorliebe) gekocht sind. Das dauert hier ca. 20 Minuten. 
Während das Chili köchelt, Vierecke aus dem fest gewordenen Brei schneiden und beidseits mit der restlichen Butter goldbraun braten.
Käferbohnenchili mit den Polentaschnitten servieren und genießen. 

Steirisches Käferbohnenchili mit Polentaschnitten | runner bean chili with fried polenta slices {vegan, less waste}

runner bean chili with fried polenta slices

3 tbsp oil
1 onion, chopped
1 can of runner beans (250g), rinsed and drained
2 garlic cloves, minced
150g canned corn, rinsed and drained
2-3 potatoes (500-600g), large chopped
500g tomato passata
1 yellow pepper
chili powder 

3 tbsp butter or vegan alternative
300 ml vegetable broth
60 g polenta
salt and pepper

for the polenta slices cook the broth with half of the butter, put in the polenta, season with salt and pepper and give it a stir. then turn off the heat and leave to swell until the liquid has been absorbed. spread the mash on a baking sheet, lined with parchment paper, until it is about as thick as a finger and set aside to cool down. in a big pot with oil, add the onion and garlic. let it cook on medium heat for a few minutes until translucent. add in corn, runner beans, potatoes, yellow pepper, spices (e.g. paprika powder, chili powder, bay leaf, marjoram, salt, pepper and/or savory), tomato passata and water (about 1-2 cups, everything should be covered with liquid). give it a stir, put the lid on, and let it cook for about 20 minutes on medium heat. meanwhile cut rectangles out of the thickened polenta mash, heat the rest of the butter in a frying pan and brown the slices. 

No Comments

Leave a Reply