Overnight Oats mit Dattelmus und Beeren

Man muss sich für das Frühstück morgens nicht immer in die Küche schleppen. Hin und wieder reichen auch drei Minuten vor dem Schlafengehen für ein sättigendes, schnelles und gesundes Häppchen am nächsten Morgen.

Overnight Oats sind nichts anderes als guter, alter Haferbrei. Die Flocken werden mit Flüssigkeit übergossen, optional gesüßt und über Nacht in den Kühlschrank gepackt. So quellen sie auf und werden cremig. Dabei enthalten sie nicht nur komplexe Kohlenhydrate, Eiweiß sowie Vitamine und Mineralstoffe, sondern schonen gleich noch den Geldbeutel. Mit ein wenig natürlicher Süße und saisonalen Beeren aus der Region zaubert man im Nu ein reichhaltiges Frühstück für große und kleine Schleckermäuler.

IMG_9033

Heidelbeeren sind übrigens wahre regionale Superfoods! Vitamin C, Vitamin E, Vitamin K, B-Vitamine, Magnesium, Eisen, Ballaststoffe, Gerbstoffe und Anthocyane (sekundäre Pflanzenstoffe) machen die Beere zu einer kleinen österreichischen Wunderbeere. Die Kokosmilch, die ich vom Curry am Vortag noch übrig hatte, enthält Kalium, Natrium, Eisen, Magnesium sowie die Vitamine C, E und B und viele gesunde Fettsäuren. 

Natürlich kann man statt der Dattelpaste auch andere Süßungsmittel verwenden. Ich liebe sie jedoch heiß und innig und gebe sie in und auf alles, was ein wenig Süße benötigt.

IMG_9029

Zubereitung für 1 Portion

80-100g Haferflocken
200ml vegane Milch (hier 100ml Kokosmilch und 100ml Wasser)
1 EL Dattelmus
1 Prise Zimt
1 Handvoll saisonale Beeren (hier Heidel-, Him- und Brombeeren)

Haferflocken mit veganer Milch, Dattelmus sowie Zimt verrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Morgens aus dem Kühlschrank nehmen, mit Beeren garnieren und schmecken lassen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply