Blogbeiträge/ Rezepte/ Süßes

Herbstlicher Kernobstcrumble mit Buchweizen und Haselnüssen {vegan&vegetarisch}

Herbstlicher Kernobstcrumble mit Buchweizen und Haselnüssen {vegan&vegetarisch} | Blattgrün

Kein Obst gehört besser in den Herbst wie der Apfel. Oder die Birne. Gut, erwischt. Beides hat durchaus seine Vorzüge. Gerade an kalten Tagen, an denen draußen der Regen fällt und das fallende Laub zu einem goldenen Teppich avanciert, liebe ich es, das heimische Kernobst in das wärmende Frühstücksporridge zu schneiden oder es in Kuchenform in den Ofen zu schieben. Der herrliche Duft, der sich mitunter an Wintergewürze wie Zimt oder Ingwer schmiegt, verwandelt die ganze Küche in einen Raum voller weihnachtlicher Vorfreude. 

Manchmal, da bin ich aber einfach zu faul für Kuchen und zu motiviert für Haferbrei. Ja manchmal, da braucht es ein genussvolles Zwischending, das die Vorzüge beider Gerichte vereint. Wärmendes Obst, aber auch ein wenig süße Mehlkruste. Crumble zum Beispiel. Dieser kommt eigentlich aus der englisch-amerikanischen Küche und heißt übersetzt Krümel

Herbstlicher Kernobstcrumble mit Buchweizen und Haselnüssen {vegan&vegetarisch} | Blattgrün

Bei diesen Mengenangaben müsst ihr erfreulicherweise nicht grammgenau sein. Am Ende geht’s nur darum, dass die Crumble-Masse, wie der Name schon vermuten lässt, recht bröselig ist. Ihr könnt also bei Bedarf noch mehr Butter oder noch mehr Buchweizenmehl verwenden. Natürlich könnt ihr auch normales Weizen- oder Dinkelmehl verwenden. Ebenso könnt ihr als Zuckeralternative normalen Haushaltszucker oder Honig verwenden und diese, wenn gewollt, auch gerne minimieren, weil das reife Obst an sich eh schon sehr süß ist. Wichtig ist nur, dass ihr Obst aus biologischem Anbau verwendet, da es schade sowie unnötig wäre die Schale nicht zu verwenden. 

Herbstlicher Kernobstcrumble mit Buchweizen und Haselnüssen {vegan&vegetarisch} | Blattgrün

Zutaten für den Kernobstcrumble

1 Bio-Apfel
1 Bio-Birne
1 TL Zitronensaft
1 EL Ölivenöl
2 EL Reissirup

2 EL Haselnüsse, grob gehackt
2 EL Haferflocken
3 EL Buchweizenmehl
2 EL Kokosblütenzucker
0,5 TL Zimtpulver (Ceylon)
1 Msp. gemahlener Kardamom
1 Msp. gemahlener Ingwer
2 EL kalte Butter oder vegane Butteralternative (ca. 30g)

Zubereitung
  1. Apfel sowie Birne waschen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit der Zitronensaft-Öl-Sirupmischung übergießen. 
  2. In Förmchen füllen und bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 10 Minuten garen lassen.
  3. Restliche Zutaten mit den Händen in einer Schüssel mischen bis sich eine bröselige Masse bildet. 
  4. Förmchen aus dem Ofen nehmen, mit der Bröselmischung bedecken und nochmals für etwa 10-15 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Ein wenig abkühlen lassen und genießen. Gerne auch mit Joghurt, Vanillesoße oder einer Kugel Vanilleeis. 

Herbstlicher Kernobstcrumble mit Buchweizen und Haselnüssen {vegan&vegetarisch} | Blattgrün

Und ihr so? Schon einmal Crumble probiert oder selbst gemacht? Welches Obst verwendet ihr dafür am liebsten? Ich liebe es von meinen LeserInnen zu lesen! Inspiriert mich mit einem Kommentar, kocht nach und postet eure Kreation mit dem Hashtag #blattgrünblog auf Instagram ODER erntet gutes Karma und teilt diesen Beitrag in den unendlichen Weiten des Internets. Ich freu mich und sag Dankeschön! ♥ Eure Tanja

 

No Comments

Leave a Reply