Haferbrei mit gebratenem Zimtapfel

Haferbrei mit Zimtapfel | blattgrün

Ach, was genießen wir hier noch die entspannten Frühstücksmomente, bevor Baby Blattgrün das Licht der Welt erblickt. Hoch im Kurs steht, saisonbedingt, süßer Apfel aus der Pfanne. Dazu Zimt, Mandeln in jeglicher Formation und natürlich Haferbrei.

Der Haferbrei ist in fünf Minuten gekocht und hüllt unsere noch schlafgetränkten Körper derzeit beinahe täglich in ein annehmbares Home Office-Vormittagsklima. Das triste Winterwetter hebt, zumindest für ein Sommerkind wie mich, die Laune nämlich bisher nicht sonderlich.

Haferbrei mit gebratenem Zimtapfel | blattgrün

Aber zurück zu den schönen Dingen im Leben. In diesem liebevoll zubereiteten Brei befinden sich zwei Hauptzutaten, die auf wundervolle Weise miteinander harmonieren: Haferflocken und Äpfel. Auf 100 Gramm der Frühstücksflocken kommen etwa fünf Milligramm Eisen. Das Vitamin C im Apfel sorgt dafür, dass genau dieses Eisen besser vom Körper verwertet wird.

Ein Apfel zählt mit zehn Milligramm des Vitamins auf 100 Gramm Obst zwar nicht unbedingt zu den Spitzenreitern, punktet aber als regionale Winterfrucht. Er passt damit auch besser zu Zimt und Mandelmus als eine sommerliche Paprika, die mit 150 Milligramm Vitamin C punkten könnte.

Über die Vorteile von Zimt und Mandeln könnte man sich ebenso den Mund fusselig reden, aber in erster Linie soll der hier ja als Mittel zum Zweck dienen: Zur Speichelproduktion, weil Gusto, und zum Schlemmen des Haferbreis. Hier also das Rezept.

Haferbrei mit Zimtapfel | blattgrün

Haferbrei mit Zimtapfel

Fruchtig süß, saisonal und voller Harmonie
Vorbereitungszeit 1 Min.
Zubereitungszeit 4 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Englisch, Österreich
Portionen 2

Equipment

  • 1 Kochtopf
  • 1 Pfanne

Zutaten
  

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Butter oder Rapsöl
  • 1 Apfel
  • 1 TL Butter
  • Zimt nach Belieben
  • Ahornsirup nach Belieben
  • Mandelmus nach Belieben

Anleitungen
 

  • Apfel kleinschneiden, Butter in Pfanne erhitzen, Apfelstücke darin anbraten und beiseite stellen
  • Haferflocken im Topf für einen nussigeren Geschmack in Butter/Öl anrösten und mit Wasser aufgießen.
  • Salz hinzufügen, Hitze stark minimieren und köcheln, bis die Flocken die Flüssigkeit aufgesogen haben. Dabei immer wieder mit dem Stiel eines Holzlöffels umrühren, damit nichts am Boden anbrennt. Je nach Lieblingskonsistenz kann auch noch mehr Wasser hinzugegeben werden.
  • Haferbrei in zwei Schüsseln verteilen und mit den gebratenen Apfelstücken sowie Ahornsirup, Zimt und Mandelmus dekorieren.
Keyword apfel, haferbrei, porridge, winter, zimt

Frühstückende, die auf Ahornsirup, aber nicht auf Süße verzichten wollen, können dem Brei beim Köcheln eine zerdrückte Banane als Zuckerersatz hinzufügen. Lieben wir hier auch sehr.

Haferbrei mit gebratenem Zimtapfel | blattgrün

Wer gewillt ist zu teilen, kann auch kleine Genießer mit liebevoll zubereitetem, leicht verdaulichem Brei erfreuen und gemeinsam gesund in den Tag starten. Seine Schützlinge in den Kochprozess einzubinden, kann außerdem Wertschätzung sowie Bewusstsein für den Umgang mit gesunden Lebensmitteln fördern. Essen und Bildung in einem, Herz, was willst du mehr? Mehr Frühstücksrezepte findet ihr hier.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Recipe Rating