Blogbeiträge/ Gesunde Ernährung/ Lifestyle/ Nachhaltigkeit

#fairliebtinlinz: Heart-Garden

Gleich vorweg: Sobald man das kleine Reformhaus in der Domgasse betritt, möchte man am liebsten gar nicht mehr nach Hause gehen. Der Laden hat Wohnzimmer-Charakter und ist eher klein gehalten, dafür aber mit viel Liebe eingerichtet. Die integrierte Greißlerei versorgt euch außerdem mit ausgesuchten Bio-Produkten und einigen verpackungsfreien Lebensmitteln. Hallo und willkommen im Heart-Garden!

hg3

Während Armin sich ein wenig zurückhaltend, jedoch herzlich um Gästewünsche kümmert und Kunden gerne mal in interessante Gespräche verwickelt, bringt Elke neben Kaffee auch ein großes Lächeln und frisch gebackene Pancakes mit Obst sowie hausgemachtes Granola mit Sojajoghurt aus der Küche. Es fühlt sich ein bisschen an, als wäre man bei einem guten Freund zum Essen eingeladen und ich habe mich kurzzeitig darüber geärgert, das Heart-Garden nicht schon früher entdeckt zu haben.

Neben Pancakes (mit frisch gemahlenem Getreide) und Granola stehen auch noch Porridge, Yoghurt und frisch gepresste Säfte auf der Frühstückskarte. Das Angebot ist gut durchdacht, folgt den derzeitigen Food-Trends, sättigt angenehm und reicht vollkommen aus, um veganen FrühstückerInnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. 

hg6

Mittags gibt es dann Suppe, Salat, Hauptspeise und Dessert. Das Mittagsmenü richtet sich vorrangig nach saisonalen sowie regionalen Zutaten und wird dadurch auch schön bunt und abwechslungsreich. Mal gibt es Butternuss-Kürbisschitzerl mit Vollkornreis, ein anderes Mal mildes veganes Chili. Nur nicht Freitags, denn da wird immer Indisch gekocht. 

hg4

Pluspunkt: Das Heart-Garden möchte zukünftig auf Zero Waste setzen, was ich persönlich sehr unterstütze. Der erste Schritt dorthin ist getan, denn mit Stoffsackerl oder Box im Gepäck kann man sich jetzt schon mit Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Getreide (auf Wunsch sogar in der hauseigenen Mühle frisch gemahlen) eindecken. Tofu im Glas habe ich auch erblickt und mich sehr darüber gefreut, denn den finde ich meistens nur in Plastik eingeschweißt. 

Die Mittagsgerichte können entweder in umweltfreundlichen Verpackungen, die das Restaurant zur Verfügung stellt, oder in eigenen Behältern mit nach Hause oder ins Büro genommen werden. 2017 soll es dann sogar die Möglichkeit geben sich die leckeren Köstlichkeiten ins Büro liefern zu lassen. 

Fazit: Das Heart-Garden ist ein kleines Lokal mit viel Charme und Liebe zur Nachhaltigkeit. Ich bin total gespannt auf die anstehende Umgestaltung sowie die weiteren Schritte in Richtung Verpackungsfreiheit und freu mich deshalb auch auf viele weitere Besuche! 

hg2

RUND UMS ESSEN

Frühstück | Mittagessen | Zum Mitnehmen


ZUTATEN AUS DER REGION | BIO-GERICHTE | VEGANE GERICHTE


 

INFOS ZUM LOKAL

BARGELDLOS ZAHLEN (DEMNÄCHST)


KOSTENLOSES WLAN AUF ANFRAGE


TERRASSE/GASTGARTEN IM SOMMER


RESERVIERUNG EMPFOHLEN


BARRIEREFREI


NICHTRAUCHER


hg1

KONTAKT

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertag geschlossen
Adresse
Domgasse 10, 4020 Linz
Website
http://www.heartgarden.at/
Erreichbarkeit
Haltestelle Taubenmarkt, Fußweg 2 Minuten

 

2 Comments

  • Reply
    Bianca
    15. November 2016 at 15:28

    Schöner Artikel! Toll, dass man dort so vieles ohne Verpackung bekommt. Das indische Mittagsmenü am Freitag wird demnächst sicher ausprobiert :)

  • Reply
    Elke Gannika
    28. Oktober 2016 at 18:04

    Meine Liebe, du hast das sicher schon gehört: Hut ab, deine Gabe zu schreiben & zu fotografieren ist inspirierend. Ja es geht um den Heart-Garden & ich fühle mich auch geschmeichelt. Aber es ist total cool zu erleben & zu spüren, welche Begabung du da mitbekommen hast & Gottseidank auch lebt. TOll!!!!
    ICH freue mich auf die nächsten Berichte von dir oder vielleicht mal ein Buch…….
    Thankxx elke:)

  • Leave a Reply