Blogbeiträge/ Hauptgerichte/ Rezepte/ Suppen, Snacks und Vorspeisen

Bunter Salat mit Dillkartoffeln

Du fühlst es bestimmt selbst schon: Der Sommer liegt in der Luft! Wenn es draußen so richtig schön heiß ist, hab ich persönlich aber absolut keine Lust auf deftiges, heißes Essen. Da bietet sich ein leichter Salat wunderbar an. Die paar Salatblätter sättigen jedoch kaum. Deshalb greife ich hier gerne auf Gemüsestangerl, Tofu oder Erdäpfel zurück. Kartoffeln gehören zu den Lebensmitteln, die wahnsinnig gut sättigen und den Körper dabei gleich noch mit Ballaststoffen, Vitamin C, B1, B6 und Folsäure sowie Kalium, Magnesium und Eisen versorgen. 

Zutaten für 1 Person

Salat nach Saison
2 Handvoll gemischt: Tomaten, Paprika, weiße Bohnen, Salatgurke (was auch immer gefällt und schmeckt)
3 mittelgroße Kartoffeln
Salz, Pfeffer, Dill
Olivenöl, Essig, Salatkräuter, Sesam
optional: Schafskäse

IMG_8851

Zubereitung
  1. Gemüse waschen und in kleine Scheiben oder Würfel schneiden. Salat waschen, schleudern und in mundgerechte Stücke teilen.
  2. Kartoffeln (wenn Bio, gerne mit Schale) in 1cm dicke Scheiben schneiden, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer sowie Dill würzen.
  3. Backofen auf 180°C Umluft heizen, Kartoffeln auf ein Blech legen und für 20-30 Minuten knusprig braten.
  4. Aus deinem Lieblingsöl sowie Lieblingsessig und Salatkräutern ein leckeres Dressing zaubern. (Bei mir waren es 3EL Hanföl, 2 EL Dattelessig, verschiedene Kräuter, Pfeffer, Sesam und ein wenig Tahin.)
  5. Kartoffeln leicht abkühlen lassen und mit dem Salat und dem Gemüse mischen. Für mehr Sättigung optional Schafskäse hinzufügen.

 

3 Comments

  • Reply
    Ernst
    12. Mai 2016 at 12:50

    Hi Tanja, ich mag Deine Seite und schau auch immer neugierig was es Neues gibt ;)
    Probleme hab ich aber, wenn ich z.B.lese: „verschiedene Kräuter“. Mag ja sein,daß ich einfach phantasielos bin, oder mir nur schwer vorstellen kann, welche Kräuter man dazu jetzt nehmen könnte. Dazu kommt: meinst Du in solchen Fällen frische oder getrocknete Kräuter? Und der Dill, bei den Kartoffeln? Frisch?
    Man sieht: Du läßt mich fragend zurück ;-)
    Lieber Gruß
    Ernst

    • Reply
      tanjachampagner
      12. Mai 2016 at 13:24

      Hy Ernst!
      Ein paar wirklich gute Fragen! :) Also zu allererst: Kräuter nehme ich meist getrocknet, außer sie wachsen gerade frisch und fröhlich am Balkon vor sich hin.
      Der Dill im Rezept ist getrockneter Dill. Die Salatkräuter teils getrocknet, teils frisch. (Für’s Salatdressing waren es ca. je 1 TL gehackte frische Petersilie, frischer Schnittlauch und frischer Liebstöckl. Dazu noch ein bissal getrockneter Dill und Knoblauch.)
      Ganz allgemein kann man sagen, dass Petersilie, Schnittlauch und Liebstöckl eigentlich immer gut als Salatkräuter dienen können. Daneben passen, je nach den Salatzutaten, auch Basilikum, Dill, Rosmarin, Thymian, Bohnenkraut, Gurkenkraut oder auch Koriander super in Salate. Das ist aber dem eigenen Geschmacksempfinden überlassen, daher gebe ich nicht gerne Kräutermischungen in den Salatrezepten an. :) Vielleicht sind im Artikel Kräuterkunde ein paar Anregungen für dich dabei?
      Und natürlich danke für das Lob! Grüße, Tanja

      • Reply
        Ernst
        12. Mai 2016 at 14:37

        Mercie, für die rasche Antwort ;)
        Wünsche Dir ein angenehmes Pfingstfest.
        LG
        Ernst

    Leave a Reply